Noch während meines Studiums zur Diplom-Designerin, bot sich mir die Chance, das damals noch nahezu unbekannte Jobprofil des Webdesigners zu erlernen (also damals -im letzte Jahrtausend!), umgeben von 5 besessenen, aber hilfsbereiten ”Nerds” aus der frisch aufkeimenden Multimedia-Landschaft Berlins, die mich immer wieder beruhigten, wenn ich dachte, der PC würde bei Druck auf die falsche Taste explodieren... :-)

Nach meinem Diplom arbeitete ich in einigen Agenturen und durfte mich irgendwann (nach Agenturmanier) Art Director Multimedia nennen.
Kunden, für die ich in dieser Zeit tätig war finden sich unter NameDropping, Arbeiten sind unter OldScool zu betrachten.

Nach einer längeren Computer-Abstinenz, kehrte ich vor einigen Jahren an den Bildschirm zurück und bearbeite, neben meiner Haupttätigkeit als Dozent, kleinere Projekte freiberuflich, die unter NuStuff zu betrachten sind (frei dem Motto: no names, more fun ;-)).

Da ich wieder zunehmend Zeit und Lust auf Grafik- und Webprojekte habe, freue ich mich über Anfragenmail@aniaphil.de in dieser Richtung.